OhneSchranken

OhneSchranken

Mitwirkende: frank, dirk
Beginn:
Fertigstellung:
Status: fertig, eingestellt

Es gibt da bei uns am Gebäude einen Parkplatz hinter dem Haus. Leider wurde dieser hemmungslos von allen möglichen Leuten einfach mal trotz eines entsprechenden Hinweisschildes 'mitbenutzt'. Dies fuehrte dann oft zu Situationen, in denen die Mitglieder von Vereinen und Initiativen dort nicht einmal mehr einfahren geschweige denn parken konnten.

OK es wurde dann beschlossen eine Parkschranke einzurichten und diese kann dann mittels eines elektronischen Senders am Schlüsselbund geöffnet und geschlossen werden.

So weit so gut ….

Es wurde nun ein Projekt ersonnen, die Sache fuer alle Vereinsmitglieder nutzbar zu machen, da der elektronische Schlüssel so um die 20 Euronen Pfand kostet. Zum Einsatz kommen in dieser Lösung folgende Komponenten:

  • die Schrankenanlage mit Funkschlüssel
  • unser Intranetserver mit einem aktuellen Betriebssytem
  • eine Auerswald-ISDN-Telefonanlage 2204i mit internem ISDN-Bus
  • ein wenig selbstgebastelte Elektronik fuer das Schalten des elektronischen Schlüssels

Dirk hat in Python ein Skript geschrieben, welches die Ansteuerung eines Schaltkontaktes über die RS232-Schnittstelle (serielle Schnittstelle) ermöglicht. Genutzt wird hierbei das DTR Signal zum Aktivieren des Relais.

Als Parameter wird die jeweils mitgesendete Telefonnummer empfangen und mit einer Datenbank abgeglichen.

In einer Datenbanktabelle wird das letzte Datum und ein Index protokolliert, der die Anrufe zählt.

Beschreibung des Ablaufs:

Der jeweilige Nutzer ruft die Telefonnummer der Schrankenanlage an, wobei er seine eigene Telefonnummer mitsenden muss. Die ISDN-Anlage stellt mithilfe der Capi-Teiber verschiedene Informationen des Anfrufs als Variablen zur Verfügung. Dazu gehören zum Beispiel Datum und Uhrzeit, die Nummer des Anrufers und die interne MSN (multiple subscriber number). Diese Informationen werden über den ISDN-S0-Bus innerhalb des D-Kanales (Informationskanal) an die ISDN-Karte des PC's übermittelt.

Nun tritt das Programm ISDN-LOG in Aktion das auf Änderungen der Variablen lauscht. Dabei wertet es die MSN aus. Die MSN ist die Nummer der ISDN-Zweigstelle, an der die Schranke angeschlossen ist. Hat ein eingehender Anruf diese MSN-Nummer, so wird das Script „schrankensteuerung.py“ aufgerufen. Dieses Script vergleicht die Telefonnummer des Anrufs mit einer Liste, die alle zugangsberechtige Telefonnummern enthält. Gehört die Nummer des Nutzers zu den Zugangsberechtigten, wird ein Signal vom Script an die RS232-Schnittstelle geschickt.

Mit dieser Schnittstelle ist über ein Kabel eine umgebaute Funkfernbedingung der Schranke verbunden. Der Sender dieser Funkfernbedienung befindet sich im ersten Stock des Gebäudes in einer Entfernung von etwa 10 Meter zur Schranke. Per Funksignal wird nun der Empfänger an der Schranke aktiviert und die Schranke geöffnet. Das Schließen der Schranke erfolgt automatisch nach einer werkseitig eingestellten Zeitspanne.

projekte/ohneschranken.txt · Zuletzt geändert: 2013/05/23 19:57 von klonfish
Nach oben
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0