Hinweis: Diese Projektbeschreibung wurde unverändert von http://lugsaar.de übernommen. Sie sollte an die Wiki-Syntax angepasst werden und die Infobox rechts mit den richtigen Informationen gefüllt werden.

Vor allem sollte die Dokumentation überarbeitet werden und auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Danach kann dieser Hinweis entfernt werden.

Kleinbetrieb

Kleinbetrieb

Mitwirkende:
Beginn:
Fertigstellung:
Status: fertig

Hat man einen kleinen Betrieb gegruendet oder wie hier auch uebernommen, so stellt sich am Anfang immer die Frage der Kosten. Und dann muss man heute auch noch alles per PC erledigen und das kostet ja immer gleich eine Menge Geld. Nun gut, da laesst sich ja was machen, wenn man wie wir Linux foerdern und verbreiten wollen, also stellen wir in diesem Falle unser Wissen und unsere Kenntnisse zur Verfuegung um mit Hilfe von Linux ein kleines aber flexibles Netzwerk fuer ein kleines Buero zu schaffen. Wir haben uns da fuer einen Router mit fli4l (http://www.fli4l.de) und ein kleines Serversystem basierend auf Eisfair (http://www.eisfair.org) quasi aus dem gleichen 'Hause' entschieden. Die Hardware besteht im wesentlichen aus zwei aelteren Pentium II PC's mit 350 bzw. 450 MHz und jeweils 128 MByte RAM. Einziges Problem war die Beschaffung einer Fritz-PCI-Karte um die gewuenschten Fax-Funktion erbringen zu koennen. Im wesentlichen braucht man nun nur noch ein par Kabel und einen kleinen Netzwerk-Switch oder -Hub, und ein paar Netzwerkkarten in den PC's, um das Netzwerk ausbauen zu koennen. Schritt fuer Schritt werden wir hier den Fortschritt wiedergeben.

Die geforderten Aufgaben und Funktionen sind im wesentlichen Folgende: - Router mit Firewall zum Schutz des internen Netzes und gemeinsamer Nutzung des Internetzugangs via ISDN - Empfang von eingehenden Fax-Mitteilungen zur Auswahl und eventuellem spaeteren Ausdrucken - zentrale Verwaltung von E-Mails auf einem IMAP-Server fuer einen besseren Fernzugriff - Bereitstellung von Datenserverdiensten als zentrale Datenablagen - Einwahlmoeglichkeit von extern und Zugriff auf Daten und/oder E-Mails - Absicherung der Einwahl durch VPN-Technik

Natuerlich bieten fli4l und eisfair hier noch eine Menge an weiteren Ausbaumoeglichkeiten, die aber noch bewertet werden muessen. Die recht einfach gestalteten Systeme fli4l und eisfair machen es sehr leicht moeglich auch eine Fernwartung einzurichten. Die textorientierte Darstellung laesst dabei auch schmalbandige Zugaenge zu. Wir werden sehen wie sich die Sache entwickelt.

Stand 21.05.2006 Beide notwendigen PC's sind aufgebaut und koennen somit Langzeit getestet werden. Einiges an Hardware fehlt noch (ISDN-Karte und Festplatten fuer groessere Datenmengen).

Stand 25.05.2006 Eine erste Grundinstallation des Eisfair-Server ist gelungen und beim ersten Mal einer solchen Installation muss man eben mal ein wenig lesen und dann schauen wie es weitergeht. Der Dauertest verlief auf jeden Fall problemlos. Es folgt nun also noch die Konfiguration und dann der Aufbau des Routers.

projekte/kleinbetrieb.txt · Zuletzt geändert: 2013/05/23 21:29 von klonfish
Nach oben
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0